Gefährdungsbeurteilung / Brandschutzbeauftragter

 

Brandschutzbeauftragter

 

Brandschutzbeauftragte stehen Ihren Unternehmen durch ihre qualifizierte Ausbildung als zentraler Partner für brandschutzrelevante Themen zur Verfügung. Sie unterstützen zum Beispiel bei Brandschutzorganisation, Brandschutzordnung, Gefährdungsbeurteilung und bei der Aus- und Fortbildung von Brandschutzhelfern und Beschäftigten gem. ASR 2.2.

 

Gefährdungsbeurteilung

 

Mit der Gefährdungsbeurteilung werden branchen- und betriebsspezifische Brandgefährdungen ermittelt und damit verbundene Risiken bewertet. Alle Arbeitgeber sind zur Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung laut Arbeitsschutzgesetz ArbSchG § 5 verpflichtet. Unsere Brandschutzbeauftragten erstellen für Sie Gefährdungsbeurteilungen Ihres Unternehmens auf Grundlage ArbSchG § 5, der Technischen Regel für Arbeitsstätten ASR 2.2, sowie den Technischen Regeln für Gefahrenstoffe TRGS 400 und der TRGS 800.

 

Brandschutzhelfer

 

Brände stellen für jedes Unternehmen eine ernste Gefahr dar. Zum betrieblichen Brandschutz gehört neben der regelmäßigen Unterweisung aller Beschäftigten die zusätzliche Ausbildung von speziell geschulten Brandschutzhelfern. Wir stehen Ihnen als Partner für vorbeugenden Brandschutz zur Seite und übernehmen die Ausbildung ihrer benannten Brandschutzhelfer laut Technischer Regel für Arbeitsstätten ASR A2.2, sowie der vorgeschriebenen Wiederholungsschulungen. Jeder Arbeitgeber trägt die Verantwortung für die Beschäftigten und sein Unternehmen. Brandschutzhelfer sind besonders wichtig zur Selbsthilfe und Bekämpfung von Entstehungsbränden, da sie fachkundig unterwiesen und durch praktische Übungen im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen vertraut sind.

 

Schulungen

 

Unsere Mitarbeiter übernehmen die regelmäßige Schulung und Unterweisung ihrer Mitarbeiter zum Brandschutz. Zum Inhalt gehören theoretische Kenntnisse zur Brandschutzordnung, die Bedienung von Feuerlöschgeräten und praktische Vorführungen.